KOMMENDE KONZERTE

jungs in cordhosen website

JUNGS IN CORDHOSEN

2014 entschlossen sich die beiden Mitbewohner Lars Paulsen (Gitarre und Gesang) und Fynn Lage (Schlagzeug) eine Band zu gründen, um Ihren Traum vom Leben eines Rockstars zu erfüllen. Ende des Jahres schloss sich der studierte Musiker Arvid Lucas (Bass) den „Cordhosen“ an.
2016 veröffentlichten sie ihr Debütalbum „Hip & Trendy“ und tingelten sowohl auf Festivals und auf Straßenfesten, als auch in Cafés und auf kleinen Bühnen quer durch Deutschland. Aber besonders in Hamburg haben sie bereits eine Fangemeinde, die die direkten, ehrlichen und humorvollen Texte der Jungs in Cordhosen schätzt.
Die Texte kommen aus der Feder von Lars, der damit seine Erfahrungen aus dem Leben verarbeitet und seine Beobachtung aus dem Alltag mit versteckter Ironie wiedergibt. Seine hyperbolische Art und Weise der Geschichtserzählung erinnert stark an eine Mischung aus „Die Ärzte“ und „Wise Guys“ – nicht ohne Grund, denn besonders Fynn und Lars bezeichnen genau diese beiden Bands als ihr musikalisches
Kurz: Die Jungs in Cordhosen stehen für einen frischen, positiven und abwechslungsreichen Klang, der viel Spaß macht und im Kopf bleibt!

Homepage
facebook
Youtube

ground effect website

GROUND EFFECT

Das bis zu 13-köpfige Ensemble kommt als Klaviertrio zu „MuteSolo“ und eifert der Ästhetik von GoGo Penguin und Esbjörn Svensson nach. Präsentiert wird das neue Album „Peterfluegelband“, welches ebenso wie sein Vorgänger, „Variety Playhouse“, in der HAW Hamburg produziert wurde.
Das Ensemble um den Göttinger Gitarristen Clemens Boehncke hat eine niedrige Toleranzgrenze für Langeweile. Im Oktober 2016 erschien das Debutalbum „Variety Playhouse“, welches Eigenkompositionen mit einem Hamburger Streichquartett präsentierte. Nach entsprechenden Supportgigs fand sich im August diesen Jahres eine leicht veränderte Besetzung für eine neue Produktion in Hamburg ein, welche noch 2017 unter dem Namen „Peterfluegelband“ erscheint. Wenn nicht gerade mit Ground Effect unterwegs, spielen alle Mitglieder in unterschiedlichsten Jazzformationen über ganz Deutschland verteilt. Mühelos spaziert diese „working band“ dabei von R&B über Funk hin zu Modern Jazz. Derweil ist das Ensemble für den „Jazzpreis Hannover 2017“ nominiert.

facebook
bandcamp

never come rain website

NEVER COME RAIN

NEVER COME RAIN läuten die Renaissance des Alternative-Rock ein. Nichts Geringeres haben sich die vier Schleswig-Holsteinischen Vollblutmusiker auf die Fahne geschrieben. Geradlinig mächtige Rockarrangements in bester Foo Fighters-, Jimmy Eat World- oder Placebo-Manier treffen auf ausgefeilte, pop-inspirierte Gesangslinien von Frontfrau Ariane Jahn. Fesselnd, fordernd – dabei stets mit einem Hauch Melancholie.
Als von ihr und Timo Köhler im Jahre 2014 ins Leben gerufenes Studioprojekt produzieren die zwei Lübecker Multiinstrumentalisten ein Jahr darauf ihr gleichnamiges Debut-Album in kompletter Eigenregie. Seit 2016 erweitern nun Stefan Heinzel und Leon Dawert an Bass und Schlagzeug das einstige Duo zu einer vollwertigen Rock-Formation, die sich jetzt auch live mit purer und außergewöhnlicher Leidenschaft ihrer Musik irgendwo zwischen Post-Punk, Rock-Pop und Hard-Rock widmet.

homepage
facebook
youtube

This website is using the http://www.seowizard.org/ wordpress plugin.